Abende im Blauen Haus

Stichwort: Freizeitgestaltung, Integration (niedrigschwelliges Angebot)

Ort: Rheintorstr. 3, 79206 Breisach

Geltungsbereich: Die Angebote richten sich an alle Flüchtlinge in Breisach und deren Besucher; jeder kann ohne Anmeldung auch unregelmäßig teilnehmen

Kontakt: Freitage@helferkreis-breisach.de

Ziele, Aufgaben – und Ablaufbeschreibung (Regelungen, Zeiträume):

Ziele:

  • Die Flüchtlinge erleben sich nicht als unmündige Bittsteller, sondern als kompetent und selbst wirksam, indem sie der Gemeinschaft ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Verfügung stellen
  • Durch das Zusammentreffen der unterschiedlichen Nationen findet ein kultureller Austausch, auch der Kompetenzen statt und ein angstfreies Kennenlernen des Fremden
  • Die Angebote sind sprachfrei und erfordern keine besonderen Voraussetzungen, so dass jeder teilnehmen kann; die oft eintönige Woche bekommt so eine Struktur, Freizeit wird sinnvoll verbracht
  • Die Flüchtlinge lernen Breisacher (nicht nur autochthone Deutsche) und ihr deutsches Lebensumfeld kennen (gemeinsamer Einkauf, Mülltrennung, Tischsitten usw.)
  • Oft findet hier ein Erstkontakt statt, so dass die Asylbewerber dann mit ihren Anfragen an den zuständigen Ansprechpartner (Sozialarbeiter, Caritas, Tafel, Helfer usw.) weiter geleitet werden können
  • Die Flüchtlinge werden in der Öffentlichkeit durch regelmäßige Berichterstattung aber auch, indem sie (z.B. beim Fahrradkurs oder Lehmofen) „sichtbar“ werden, nicht als passive Kostenfaktoren und Konkurrenten um Arbeitsplatz und Wohnung bzw. potentiell Kriminelle, sondern als integrationswillige Mitbürger wahrgenommen

Rahmenbedingungen:

  • Das blaue Haus ist jeden Freitag ab 17.00 geöffnet; gegen 17.30 beginnen die zwei Angebote, unter denen ausgewählt werden kann
  • Das Kochangebot findet jede Woche statt, die Alternative wechselt wöchentlich
  • Von 17.00-18.00 findet eine betreute Lernzeit für angemeldete Flüchtlinge in der Bibliothek des Blauen Hauses statt
  • Außerdem gibt es einmalige Aktionen wie Bibliotheksführung, Führung im Blauen Haus, Besuch des Polizeireviers, Ausflug in den Schwarzwald, zu gast in einem Restaurant usw.

Inhalte:

  • Kochen und Backen (jede Woche)
  • Sport und Spiel (mind. Einmal im Monat)
  • Playtime (Spiel und Theater, mind. Einmal im Monat)
  • Fotoworkshop (einmal im Monat)
  • Fahrradwerkstatt (wöchentlich)

Durchführung:

  • Jede Woche erklärt sich eine andere Person bereit, „Chefkoch“ zu sein, d.h., die Verantwortung für das Abendessen zu übernehmen
  • Familie Büchner kauft dann mit dem „Chefkoch“ um 15.00 ein; abgerechnet werden die Zutaten mit dem „Runden Tisch“
  • Alle Kochinteressierten bereiten gemeinsam die Mahlzeit in der Küche des „Blauen Hauses“ zu
  • Gegen 19.00 essen Teilnehmer beider gemeinsam im Großen Saal
  • Anschließend wird gemeinsam getrommelt, getanzt und gesungen
  • Spätestens gegen 21.00 wird gemeinsam aufgeräumt
  • Die Alternativangebote zum Kochen beginnen gegen 17.30 und finden entweder im „Blauen Haus“ oder im Bewegungsraum der Julius-Leber-Schule statt