Typisch deutsch – Neubreisacher über Deutschland

Name: Atef

Alter: 38 Jahre

Herkunftsland: Syrien

Seit wann in Breisach: Seit 2015 in Deutschland, in Breisach erst seit dem Herbst

Das ist für mich typisch deutsch: Hier in Deutschland gibt es eine neue, andere Kultur.
Es gibt viele Rechtsradikale. Die Ideen kommen nicht vom Herzen. Die Deutschen denken sehr pragmatisch und hören nicht auf ihre innere Stimme. Es gibt viel Bürokratie in Deutschland.

Meine schönste Erfahrung in Deutschland: Als 2017 meine Frau mit den Kindern nachgekommen ist.

Meine schlechteste Erfahrung in Deutschland: Als ich nach Deutschland kam und fast ein Jahr lang in einem Zeltlager gewohnt habe. Dort waren auch die Rechtsradikalen. In Breisach habe ich noch keine gesehen.

 

Name: Dilvin

Alter: 27 Jahre

Herkunftsland: Irak

Seit wann in Breisach: 2016

Das ist für mich typisch deutsch: Freiheit, die Schule

Meine schönste Erfahrung in Deutschland: Es gibt Hoffnung. Die medizinische Versorgung hier, sie ist viel besser als im Irak.

Meine schlechteste Erfahrung in Deutschland: Die deutschen Familien halten nicht so zusammen wie in meiner Heimat, das vermisse ich.

 

Name: Roula

Alter: 29

Herkunftsland: Syrien

Seit wann in Breisach:

Das ist für mich typisch deutsch: Die Deutschen trinken gerne Bier und essen gerne, auch ausländisches Essen. In Syrien wollen die Leute nur syrisch essen.

Meine schönste Erfahrung in Deutschland:

  • Eltern kümmern sich gut um ihre Kinder: Sie schlagen sie nicht, sie haben eine Idee, wie sie erziehen wollen. Die Eltern nehmen sich Zeit für ihre Kinder, sie unternehmen etwas mit ihnen und ermöglichen ihnen Hobbys. Es gibt hier insgesamt viele Angebote für Kinder, sich zu entwickeln.

  • Der Kindergarten: Die Kinder dürfen beim Spielen lernen und müssen nicht schon ganz früh schreiben wie in Syrien. Dadurch haben sie dann später kein Interesse mehr am Lernen.

  • Die Schule: Die Kinder hier gehen gerne hin und haben nicht, wie in Syrien, Angst davor.

  • Die Kinder lesen hier, nicht nur für die Schule.

  • Die Leute planen ihre Zeit und strukturieren den Tag.

  • Die Menschen gehen gut mit der Umwelt um, sie schmeißen ihren Müll nicht einfach irgendwohin.

Meine schlechteste Erfahrung in Deutschland:

  • Die Menschen sind ein bisschen wie Maschinen: Sie arbeiten, schlafen, essen – und vergessen, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht.

  • Die Kinder kümmern sich nicht um ihre Eltern, wenn sie alt sind, die alten Menschen sind einsam. Darum haben sie oft einen Hund.

  • Die Frauen kümmern sich nicht so um ihr Aussehen, sie scheinen zu vergessen, dass sie eine Frau sind, wenn sie älter werden.

 

Name: Ahmad

Alter: 19 Jahre

Herkunftsland: Syrien

Seit wann in Breisach: 2015, wohnt in Ihringen und geht in Breisach zur Schule

Das ist für mich typisch deutsch: Frauen tragen kein Kopftuch.

Meine schönste Erfahrung in Deutschland: Ich konnte einen Sprachkurs machen und das Niveau B 2 erreichen.

Meine schlechteste Erfahrung in Deutschland: Vor zwei Jahren im großen Camp gab es niemanden, der uns geholfen hat.